DSC 7417
Sudhaus Galerie Peripherie
Freitag
27. Jan 2023
Ausstellungen

Koho Mori-Newton

"Floating-Room"

Leichtigkeit und Transparenz. Wucht und Verletzlichkeit. Struktur und Bewegung – in diesen Spannungsfeldern arbeitet Koho Mori-Newton seit den frühen 80er Jahren. Sein jüngstes Werk, „Floating-Room“, kann als Synthese seines umfangreichen Schaffens verstanden werden: Hohe bunt bemalte Bahnen aus japanischer Habutae-Seide schweben im Raum. Verdichtet zu einer kompakten Installation, jedoch sensibel für jeden Lufthauch und jedes thermische Gefälle, flirren Koho Mori-Newtons Seidenbahnen wie Wolken opulenter Kirchenfenster hauchzart und dennoch wuchtig im Raum.

„Floating-Room“ ist das Resultat eines langen Prozesses. So entstanden im Auftrag des Schweizer Architekten Peter Zumthor verschiedene Werke am Bau wie die Seidenvorhänge für das Kolumba Museum in Köln. Und anlässlich der Werkausstellung „No Intention“ im Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg präsentierte Koho Mori-Newton 2018 sein in Schieferfarben irisierendes, hoch aufragendes Seidenlabyrinth „Path of Silk“.

In der Peripherie Tübingen breitet Koho Mori-Newton nun seinen neuesten Seidenraum aus, „Floating-Room“

www.kohomorinewton.com

Informationen

Ort & Einlass

Sudhaus Galerie Peripherie
AUSSTELLUNGSZEITEN: BIS 05.03. / DO BIS SO 17H-20H